AZKA Complementos - Accesoires Shop für Frauen und Männer - Schild

24. Juli 2016 |

AZKA Complementos – Accesoires Shop für Frauen und Männer

AZKA Complementos ist ein Shop der sich in Aranda de Duero (Burgos, Spanien) befindet und das hauptsächlich Accessoires für Frauen aber auch für Männer verkauft. Sein Zielpublikum sind Menschen die über 18 Jahre alt sind. Der erste Dezember 2015 hat dieser Shop in Aranda de Duero in der Straße Santa Lucia 20 aufgemacht.

Entwicklung des Projektes „AZKA Complementos“

Die Entwicklung fing mit dem Briefing an und formalisierte sich mit dem Counter-Briefing. Als ich das Briefing bekam, fing ich daran zu arbeiten und startete mit der Untersuchung im Bezug auf korporative Identitäten in der Modebranche. Ich habe mehrere Themen erforscht, wie z. B, korporative Identitäten, korporatives Material, Shops, Produkte, usw.

Von der Untersuchung zog ich eine Schlussfolgerung. In der Modebranche ist das Logo die meist benutzte Form.

Als ich mit der Forschung endete, fing ich mit der Entwicklung an. Die Hauptidee und Konzepte von AZKA Complementos waren Eleganz und Neuzeitlichkeit.  Obwohl sie auch Produkte für Männer verkaufen ist das Zielpublikum weiblich. Dies konditionierte die Entwicklung der korporativen Identität. Was ich eigentlich suchte war diese Eleganz und Neuzeitlichkeit, plus die Zärtlichkeit und Sinnlichkeit der Frau, zu übermitteln.

Ich fing mit typographische Proben an, in der ich mit dem Wort „AZKA“ spielte. Dann machte ich eine Auswahl von denen die am Besten zum Konzept der Firma passten und schickte sie den Kunden. Sonderbarweise fand der Kunde und ich dieselbe Option am Besten. Die ausgewählte Schriftart war die „Ionic MT Studio“.

Mein erster Gedanke war das Designen eines Lettering, jedoch habe ich diese Idee beiseite gelassen, da ich in dieser Schriftartprobe eine sehr interessante Option gefunden hatte.  So hatte ich die Hauptschriftart ausgewählt und musste nun weiter mit dem zweiten Teil des Logos probieren um das Word „Complementos“ schriftartlich zur Komposition anzupassen. Die zweite Auswahl war die Schriftart „Raleway“. Kurzgefasst wurde das Logo von zwei verschieden Schriftarten zusammengebaut. Der Kunde war auch mit dieser Kombination zufrieden und konnte so zu der Farbauswahl ankommen.

Was ich bei der Farbauswahl suchte war Klischees zu vermeiden und so eine Farbe zu finden die die Konzepte Eleganz, Neuzeitlichkeit, Zärtlichkeit und Sinnlichkeit übermittelt.

Ich wollte auch das die ausgewählte Farbe Ruhe übermittelt. Und wieso denn? Sagen wir mal so. Diese Farbe sollte teilweise im Innenraum des Ladens auftauchen und sie musste Ruhe den Besuchern übermitteln. Die Idee war das die Leute dank dieser Farbe sich innerhalb des Ladens wohl fühlen sollten. Natürlich hatte dies auch ein wirtschaftliches Ziel und dieser war der Aufstieg der Kaufwahrscheinlichkeit der Kunden zu ermöglichen. Desto gemütlicher sich die Leute innerhalb des Ladens fühlen, desto mehr Kaufchancen wird gibt es.

Die Farbe die mir am Besten für diesen Zweck gefiel war das Türkisblau. Diese Farbe übermittelt Ruhe, Reinlichkeit, Schutz, usw.

Alles was ich vorher erwähnt hatte habe ich den Kunden bei der ersten Sitzung erklärt. Der Kunde hat den Pantone 319C ausgewählt.

Mit der Beendung der Kreation der korporativen Identität habe ich mit der Suche von Lösungen für verschieden Medien angefangen, wie z.B., Etiketten, Kleb Vinil für das Schaufenster, selbst beleuchtetes Schild, Flyers und die Bilder für die sozialen Netzwerke.

Skizzen